Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Eure Zähne haben einen gelblichen Schimmer, aber ihr wollt auf euren Erinnerungsfotos weißere Beißerchen haben?

Perfektes Rezept für euch:

Unter eure normale Zahnpasta ihr auf einen Esslöffel eine Messerspitze Natron und einen Teelöffel Kurkuma. Ja richtig gehört. Dieses alles gelbfärbende Gewürz wird eure Zähne zusammen mit dem Natron auf eine rein natürliche Art weißen. Ich habs ausprobiert und ich war wirklich begeistert. Hält zwar nicht sonderlich lange, aber für so einen Tag habt ihr weißere Zähne als sonst. Größter Vorteil: Ihr habt absolut keine Chemie, die eure Zähne bleicht.

Probierts aus und habt Freude an euren weißen Zähnen!

 study.nami   

5.8.15 22:13, kommentieren

Werbung


Da ich viel Zeit habe und nicht still sitzen kann folgt hier eine Creme die mir viel besser gefällt und auch schneller einzieht:

75 ml Rosenwasser/ Wasser/ Kräutertee

100 ml Öl eurer Wahl (Mandelöl, Jojobaöl, Sonnenblumenöl, etc.)

3 El Bienenwachs

ätherisches Öl eurer Wahl

Zunächst erhitzt ihr das Öl mit dem Wachs über einem Wasserbad. Das Wasser bzw den Tee müsst ihr ebenfalls überm Wasserbad erhitzen. Getrennt von dem Öl-Wachs-Gemisch. Wenn sich das Wachs im Ölaufgelöst hat (es dauert eine Weile), mischt ihr es langsam unter das Wasser bzw den Tee. Ncht vergessen: dabei ständig rühren. Wenn es sich verbunden hat das Ganze vom Wasserbad nehmen und therisches Öl hinzugeben. Jetzt kühlt alles bei ständigem Umrühren weiter ab. Wenn ihr es anfassen könnt ohne euch zu verbrennen könnt ihr Konservierer hinzufügen. Wenn nicht:

im Kühlschrank ist die Creme bis zu 3 Wochen haltbar.

Ihr kühlt die Creme durch Umrühren so lange ab, bis sie eine weiche Konsistenz und eine hellbeige Farbe hat. Danach in einen Tiegel füllen und weiter im Kühlschrank abkühlen lassen.

Nicht wundern, wenn sich ein Teil des Wassers wieder vom Gemisch trennt; dann ist es einfach nicht die richtige Menge gewesen. Ich musste auch einen Teil der Wasserphase wegschütten. Ist aber gar kein Problem, die Creme wirkt trozdem noch.

 

Nun zu meinem Urteil:

Man braucht nicht viel von der Creme nehmen, da diese sehr ergiebig ist. Zusätzlich pflegt sie phänomenal und man hat eine babypopoweiche Haut. Der Duft ist wirklich angenehm. Ich hab Lavendelöl genommen. Das Bienenwachs hat natürlich auch seinen Eigengeruch, der leicht süßlich auf der Haut ausfällt. Alles in Allem eine Creme, die ich definitiv öfter machen werde; auch mit mehreren Duftkreationen.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

study.nami    

26.7.15 12:13, kommentieren